Reden über die Wohnqualität entlang der A 46 findet digital statt

Mehr Infos dazu :

Pressemitteilung: Lindh: Bürgerdialog trotz Kontaktverbot – Bürgertaskforce A46 findet digital statt

Das ist ein wichtiger Termin für ruhigeres Wohnen in der Mirke!!

Der Bundestagsabgeordnete Helge Lindh lädt am 7.April um 19.00 Uhr zu einem Gespräch in den Bahnhof Blo: ein, wie Menschen in Wuppertal entlang der A 46 leben können. Die Arbeitsgruppe „A 46 Still“ setzt sich für besseren  Lärmschutz vor der A 46 hier im Quartier ein. Sie fordert, dass

  • Zeitnah eine Information der Betroffenen über die Planungen zum Lärmschutz A 46 im Bereich der Mirke
  • Optimalen Lärmschutz durch Lärmschutzwände oder eine Abdeckung der Autobahn (Tunnel)
  • Lärmarmen Asphalt auf den Strecken, die kein Tunnelbauwerk erhalten
  • Anordnung eines Tempolimits von 80 km/

Ausserdem trennt die Autobahn unser Quartier von den Erholunsbereichen wie den Kaiser-Wilhelm Hain oder den Mirke Hain. Dieser Termin ist unsere Chance, sich für eine bessere Lebensqualität in der Mirke einzusetzen.

Info über den Termin unter: https://www.wuppertaler-rundschau.de/lokales/reden-ueber-die-wohnqualitaet-entlang-der-a-46-in-wuppertal_aid-49438963

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.