Mutter-Sprache | Nicht nur ein Sprachkurs

»Sprache als verbindendes Objekt«

Sprache ist der Schlüssel der zwischenmenschlichen Kommunikation. Ohne Sprache können Menschen sich untereinander nicht verständigen, ihre Probleme nicht lösen und sich nur schwer in eine gelebte Kultur integrieren. Grade in dieser Zeit, in der Kulturen immer stärker miteinander verschmelzen und somit eine unglaubliche Vielfalt an kulturellen Angeboten entsteht, ist das Erlernen der Sprache des Landes in dem man lebt essentiell.

Manchen Menschen fällt das Erlernen einer Sprache einfacher, als Anderen. Aber besonders schwer erscheint es für Mütter. Durch die Einbindung in das Leben ihrer Kinder ist es Ihnen in der Realität tatsächlich oftmals vergönnt Sprachkurse zu besuchen und sich somit in den Konsens des Alltagslebens zu begeben. Genau aus dieser Thematik entsprang das Projekt »Mutter-Sprache«.

by Natalia Guzman

Margot Nitz-Roelofsen, Initiatoren des Projekts und Vorsitzende des Vereins KomMal e.V., setzte sich zum Ziel einen Sprachkurs auf die Beine zu stellen, der es Müttern ermöglicht sich sorglos die deutsche Sprache anzueignen und gleichzeitig ihre Kinder in guten Händen zu wissen. Sie entwickelte ein Konzept in dem, neben dem Sprachkurs, eine gleichzeitig stattfindende, qualifizierte Kinderbetreuung sich um die Kinder der Frauen kümmerte.
Nicht nur die Frauen tragen einen großen Vorteil aus diesem Projekt. In einer Zeit in der zahlreiche Mütter für die Erziehung ihrer Kinder verantwortlich sind, ermöglicht ihnen das Erlernen der Sprache diese gleichzeitig an ihre Kinder weiterzugeben.
»Mutter-Sprache« doppeldeutig und von vielerlei Nutzen.

by Natalia Guzman

Nach anfänglichen Schwierigkeiten der Einfindung in die Umsetzung haben bereits acht Frauen diesen Angebot wahrnehmen können. Die »Alte Feuerwache« im Mirker Quartier  stellte zu diesem Zweck ihre Räumlichkeiten zur Verfügung. Außerdem betreuten EhrenamtlerInnen die Kinder der Mütter und professionelle SprachlehrerInnen kümmerten sich um die Frauen. Sechs von ihnen haben den ersten Kurs mit dem Sprachzertifikat A1 absolvieren können. In Zukunft sind weitere Aufbaukurse geplant, die hoffentlich noch vielen Müttern die Möglichkeit geben werden, Deutsch zu lernen und sich somit besser und leichter in Ihrer Umwelt zurecht finden zu können.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.