Arbeitsgruppe „Lärmschutz A 46“

Die von dem Lärm der A 46 betroffenen Menschen  treffen sich am 18. Juli 2019 um 19.30 wieder in der Malerstraße 20. Zu der Gruppe stoßen auch die Bewohner*innen anderer Stadtteile hinzu, da eine Vernetzung der Aktionen mehr Erfolg und bessere Durchsetzung verspricht. Beim nächsten Treffen wird das weitere Vorgehen der Gruppe besprochen. Eine Forderung ist, dass die Berücksichtigung des Autobahnlärms in den jetzt aufzustellenden Lärmaktionsplan der Stadt Wuppertal mit aufgenommen wird. Unsere Stadtautobahn A46 ist sicher einer der hauptsächlichen Lärmemittenten in der Stadt. Weiter wollen wir die Aufmerksamkeit stärker auf das Thema Verlärmung nserer Stadt durch die Autobahn lenken, damit die Öffentlichkeit sich hier beteiligen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.