Arbeitsgruppe Lärmschutz A 46

Foto von Wolf Sondermann

 

Am 27. November trifft sich die Arbeitsgruppe um 19.30 wieder in der Malerstraße 20.

Mit Informationen über die  Lärmaktionsplanung.
Die Stadt hat Gruppenmitglieder zu einem Treffen eingeladen, an dem über das geplante Verfahren Lärmaktionsplanung  informiert wird.  Über diese Informatione wird berichtet.

Wir werden die weiteren Schritte, die Öffentlichkeit für das Thema Lärmschutz zu informieren, besprechen.

Alle Interessierten sind dazu eingeladen.

 

2 Kommentare

  • Christiane Röhder

    Hallo liebe Frau Grau,
    mit großem Interesse habe ich heute den Artikel in der WZ gelesen. Wir wohnen in der Rostocker Str. und genau in dem Bereich, wo die Fahrzeuge aus der Hansagalerie kommen. Außer das sich fast niemand an das Tempolimit dort hält, kommt neuerdings auch noch Hupkonzerte von LKWs dazu. Sie haben recht, der Sommer ist noch schlimmer.
    Als wir vor 30 Jahren dorthin gezogen sind, war immer die Rede davon, das die A46 gedeckelt wird. Die Hansagalerie und die „Lärmschutzwand“ davor, haben die Geräuschkulisse leider noch verstärkt Und ich finde es eine Unverschämtheit, das die Projektleiterin davon spricht, das man daran arbeitet, das sich die Lärmsituation nicht verschlechtert. Es sollte sich auf jeden Fall verbessern!
    Wenn wir Sie irgendwie unterstützen können, oder es Aktionen dazu gibt, wäre es schön davon zu wissen.
    Herzliche Grüße und schön das sich etwas tut
    Christiane und Dirk Röhder

    • Vielen Dank, dass Sie uns unterstützen wollen. Ich nehme Ihr Email-Adresse in unseren Verteiler mit auf. So erhalten Sie unsere Einladungen zu den Gruppentreffen und auch die kurzen Protokolle davon. Ich würde mich freuen, wenn Sie zu einem unserer Treffen kommen würden.
      Inge Grau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.