Die Errichtung eines Gedenkorts | im Interview mit Annette Windgasse

Tagtäglich begeben sich Menschen aus verschiedensten Teilen der Welt auf die Flucht nach Europa. Eine Reise, die unzähligen Menschen durch das Nichts-Tun bzw. die Hinderung der Europäischen Union in den letzten Jahren in eine prekäre Situation brachte. Wie viele Menschen dabei tatsächlich umkommen, ist schwer zu erörtern. Fakt aber ist, dass tagtäglich Menschen auf ihrer Flucht ums Leben kommen. Dieser […]

Weiterlesen

Vom Schauspieler zum Radiomoderator | Im Interview mit David J. Becher

Die Umstände und Maßnahmen der letzten Wochen haben im Leben vieler Wuppertaler*innen einen Kurswechsel erzwungen. Eingeschränkte Möglichkeiten der Arbeit, ausfallende Kulturveranstaltungen und mangelndes Zusammenkommen führten in Wuppertaler aber auch zu einer Vielzahl von kreativen Maßnahmen, die teilweise wie aus dem Boden gestampft Alternativen aufzeigten. So auch bei dem Kulturschaffenden und längjährigen Bewohner des Quartier Mirke, David J. Becher. Im Rahmen […]

Weiterlesen

DIE ALTE FEUERWACHE | IM INTERVIEW MIT JANA IHLE

Die Alte Feuerwache. Quasi unübersehbar liegt die ehemalige Feuerwache an der viel genutzten Außengrenze des Quartiers. Seit knapp 29 Jahren werden hier allerdings keine Brände mehr mit Wasser gelöscht. Stattdessen wurde die Alte Feuerwache seit 1991 zu einem internationalen Begegnungszentrum umfunktioniert, begleitet seitdem Kinder und Jugendliche aus dem Mirker Quartier und angrenzenden Gebieten in ihrem Aufwachsen und öffnet Raum für […]

Weiterlesen

6 1/2 Jahre Forum:Mirke | ein Rückblick

Am 5. November 2013 fand das erste Forum:Mirke statt. Dreißig Anwohner*innen, Kreative, Interessierte und quartiersbekannte Aktive trafen sich damals im ehemaligen Wartesaal 2. Klasse in Utopiastadt um sich gemeinsam zu vernetzen und einen Raum des Austauschs für das Quartier zu schaffen. Angestoßen wurde dieser Prozess durch den Förderverein Utopiastadt, dem in dem Integrierten Handlungskonzept für die Elberfelder Nordstadt die Aufgabe erteilt […]

Weiterlesen

Geschlossene Gesellschaft | Im Interview mit Fotografin Caroline Schreer

Geschlossene Gesellschaft. Feierabend. Stühle hoch. Licht aus. Tür zu. So oder so ähnlich erging es vielen der Wuppertaler Gastronom*innen. Im Rahmen der Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie und der damit einhergehenden notwendigen physischen Distanzierung verschlossen alle Gastronom*innen im Stadtgebiet spätestens ab dem 18. April ihre Türen. Das bedeutet nicht nur keine Möglichkeit mehr ein Getränk im Lieblingslokal zu sich zu nehmen, sondern […]

Weiterlesen
1 2 3 4 5 18