Forum:Mirke 30 | 08.07.2019

Foto von Wolf Sondermann

Forum:Mirke 08.07.2019

Begrüßung und Information über Anadolu e. V.

Erol Çelik stellt den Verein vor, der vor 40 Jahren gegründet wurde und 130 Mitglieder hat. Der Verein will das Zusammenleben in Wuppertal verbessern und so einem Teil der bürgerlichen Pflichten nachkommen, nämlich der Partizipation an der Gesellschaft.

So sind z.B. die Hausaufgabenbetreuung, die Nachhilfe, Sprachkurse für Deutsch sowie auch Integrationskurse wichtige Bestandteile dieser Arbeit. Des Weiteren werden regelmäßig Informationsveranstaltungen für Eltern angeboten, in denen Themen, wie Erziehung, Bildung und das deutsche Schulsystem behandelt werden. Mit diesen unterschiedlichen Freizeit- und Bildungsangeboten versucht der Verein die Teilnahme von Bürgerinnen und Bürgern mit Zuwanderungsgeschichte am kulturellen, sozialen und politischen Geschehen in Wuppertal zu stärken.

Friedhöfe

Der Punkt wurde auf das nächste F:M verschoben, weil Michael Felstau von den Urbanen Gärten nicht gekommen konnte. Er hatte im Vorfeld schon auf Beispiele aus Berlin hingewiesen, die sich hier finden lassen: http://www.wuppertals-urbane-gaerten.de/forummirke-umbauten-oder-verkleinerung-der-friedhoefe-an-der-hochstrasse-bieten-potentiale-fuer-urbanes-gaertnern/
Der Friedhof westlich der Hochstraße hat eine Fläche von 60.000qm, von denen aber nur kleine Teilflächen genutzt werden können, da viele Gräber noch zu neu sind.
Michael Felstau und Andy Dino Jussa sollen für das nächste F:M eingeladen werden. Andy Dino Iussa hat zusammen mit Erhard Ufermann ein Konzept für eine Theaterinszenierung gemacht, das er vielleicht vorstellen kann. Möglicherweise ist der Friedhof ein interessantes Forschungsgebiet, z.B. für Solar Decathlon.

Vorplatz Bahnhof Mirke

Dieter Bieler-Giesen berichtet über den geplanten Beteiligungsworkshop zur Entwicklung von Ideen zur Gestaltung am Donnerstag, 11. Juli, 18 Uhr im Mirker Bahnhof. Spezielle Themen sind Parkplätze, Bäume, Kopfsteinpflaster. Die Ergebnisse gehen in den Planungsprozess ein. Am 28. August soll ein Planentwurf präsentiert und Varianten und Änderungsvorschläge diskutiert werden. 18:00, Mirker Bahnhof.

Berichte aus dem Quartier

Eva Parusel berichtet über die erste Veranstaltung der Reihe „Wie Wir Wo Wohnen Wollen“ (unterstützt von Mitteln Soziale Stadt/ Quartiersfonds) in Kooperation mit  „Ein Quadratkilometer Bildung“ am 2. Juli in der Diakoniekirche statt. Sie war ein erfolgreicher Auftakt für die Reihe. Fortsetzungen finden am 25.September und 30. Oktober statt, dann mit Themenschwerpunkten Vorstellung laufender Projekte und Entwicklungs-Szenarien für Projekte wie Wohnprojekte etc. in Wuppertal / Städtedreieck. Die entstandenen Fantasien und reale Bilder zum Thema Wohnen werden im Herbst auf der WOGA 2019 in der Diakoniekirche in Szene gesetzt.

Die Initiative Kreuzkirche wird sich für den Projektaufruf Zukunftskonzept Kirchenräume NRW StadtBauKultur bewerben.

Eröffnung des Nutzgartens am Kulturkindergarten mit allen Kindern der Feuerwache und des KKG am Donnerstag, 11. Juli, 14 Uhr. Garten soll in Zukunft nicht nur von den Kindern, sondern auch von der Quartiersgesellschaft genutzt werden. Jana Ihle lädt dazu ein, das nächste F:M dort zu veranstalten.

Der Trassen-Rave ist gut gelaufen. Das Konzept wird weiter optimiert, berichtet Christian Hampe. Über einhundert Leute waren mehrere Tage ehrenamtlich engagiert; um die Veranstaltung zu stemmen. Wegen dieses großen Aufwands wird es in Zukunft kaum mehr möglich sein, die Veranstaltung kostenlos anzubieten.

Am Donnerstag, 11. Juli wird die Schwebebahn nach Utopiastadt geliefert. Wird erst mal nur gelagert und nicht genutzt werden können.

Das Geo-Hack für das Geo-Portal des Guten Lebens fand am 30. Juni statt. Gewinner des Entwicklungs-Wettbewerbs wurde ein Team, das für das FNWK Wuppertal Kunst und Kultur im Geo-Portal abbilden wird. Preisgeld 15.000 €.

Tobias Freitag berichtet, dass die Gaststätte Heimat (Wiesenstraße / Neue Nordstraße) aufgegeben wurde. Eine Gruppe von Quartiersentwicklern überlegt mit dem Vermieter eine Neunutzung mit Quartiersaufwertung. Auch für das Ada gibt es eine Gruppe Bewegter, die eine Neuausrichtung / Neuorganisation überlegen.

Nach jahrelanger Stadtentwicklungsarbeit mit Schwerpunkt Mobilität hat Tobias Maria Freitag den Laden für Lastenfahrräder und Mobilitätskultur „Supercargo“ gegründet. Wiesenstraße 36. samstags und nach Vereinbarung ist er geöffnet. Thomas Weyland nennt Beispiel für Spielmobil-Lastenrad in DO-Hörde.

We Are Kiosk

Der Kiosk existiert seit knapp einem Jahr. Er ist aus einem Masterstudium PID hervorgegangen, gegründet von Maria, Daria und Johannes, um als zukünftige Public Interest Designer im städtischen Raum besser agieren zu können. Der Kiosk basiert auf drei Säulen: Arbeitsplatz und gleichzeitig kreativer Austausch und Begegnung mit den Menschen im Quartier. Pop-Up-Kiosk für Design und Kunst-Markt. Veranstaltungen: Workshops für nachhaltige Kreativität.

Am Samstag, 13. Juli, „Neue Impulse fürs Radfahren“ – Workshop zur Entwicklung von Ideen für die Rad-Mobilität.

Weiteres Projekt von Maria: „Raum der Stille für das Mirker Quartier“ – Machbarkeitsstudie zur Erforschung des Stille-Bedürfnis der Menschen im Quartier und Workshop zur Entwicklung eines Prototyps vom 9. bis zum 11. August

Klimaschutzprojekt für die Nordstadt

Grundschulfest

Knicklicht

Fahrradverleih-Treffen: Montag, 15. Juli, 17 Uhr, Rathaus Raum C-244

Fahrrad-Verleih: Verleih-Stationen immer noch gesucht.

Fahrrad-Verleih: Kurze Diskussion über die Verstetigung des Betriebs und mögliche Probleme

Parking Day: Samstag, 21. September. Schneiderstraße wird komplett gesperrt, wenn sich genug Leute zur Nutzung der damit freigewordenen Flächen melden, bzw. weil dann die Mobilstation am Schusterplatz offiziell eröffnet wird.

Weitere Termin

31. August: Leselobby von Brösel
21. September: Jahresfeier, mit Fotoausstellung von Phillip Tschampil
14. – 17.10.: Kinder-Workshop mit Feuerwache
WOGA: Fotoausstellung zum Thema Wohnen

Termine woanders

29. September: Lesefestival „Der Berg liest“. Anmeldung über nord-stadt.de
23. –  28. September: Werkstatt-Woche auf dem BOB Campus. Information auf bob-campus.de. Programm kommt noch.

 

Nächstes Forum:Mirke

10.09.2019 19h           

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.