PLAN HABEN – die co-kreative Beratung fürs Machen

Am 31. März geht’s weiter! Du hast ein Projekt, das dir am Herzen liegt? Eine Idee, die Du verwirklichen willst? Führst ein eigenes Gewerbe, für das Du brennst? Oder hast ganz einfach Lust in Deinem Machen weiter zu kommen? Dann bist Du richtig bei PLAN HABEN! Denn Du bist nicht allein und genau darin liegt eine große Chance! PLAN HABEN öffnet in Utopiastadt einen Raum, […]

Weiterlesen

Masterarbeit: RAUMUNTERNEHMEN – Stadtlabore für Utopien? Wie neue Selbstorganisationsformen die Planung beleben (Susanne Kruber)

Jahr: 2017 Räumlicher Fokus: Mirker Quartier, Utopiastadt Methoden: Leitfadengestützte Experteninterviews, nicht-teilnehmende Beobachtung Zusammenfassung: Ziel der Arbeit ist es, sich am Praxisbeispiel Utopiastadt Raumunternehmen als neuer Selbstorganisationsform und neuem Akteur in der Stadtentwicklung zu widmen und zu untersuchen, welchen Beitrag sie zu Stadt- bzw. Quartiersentwicklungsprozessen leisten können. Es soll untersucht werden, wie sich diese neuen Akteure den Raum aneignen, von welchen […]

Weiterlesen

Seminararbeit: Sharing Economy Utopiastadt (Dragana Lazic/Aga Chlebosz/Philipp Seher)

Jahr: 2017 Räumlicher Fokus: Mirker Bahnhof & Umgebung Methoden: Interviews, Axonometrie Produkt der Arbeit: Analyse des Projekts Utopiastadt Zusammenfassung: Die Grundidee der Sharing Economy ist es, große Besitztümer möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen. Darunter kann das gegenseitige Ausleihen von Dingen oder Bereitstellen von Räumen und Flächen verstanden werden. Diese Arbeit beschäftigt sich mit Beispielen von Sharing Economies sowie „Ouishare“, […]

Weiterlesen

Seminararbeit: Größenwahn oder gesundes Selbstvertrauen? Wie der Mirker Bahnhof zum Commons-Hotspot werden kann (Tatjana Reißer/Christina Wicht/Katharina Zimmer)

Jahr: 2017 Räumlicher Fokus: Mirker Bahnhof Methoden: Interviews, Recherche Geodatenzentrum Produkt der Arbeit: Analyse der Flächen um den Mirker Bahnhof (anhand von Größe, Besitzverhältnissen, Status Quo und Vorhaben auf dem Gelände); Diskussion anhand eines Comics bezüglich verfügbarer Flächen für den Utopiastadt Campus Zusammenfassung: Durch die Entstehung der Nordbahntrasse und den Einzug von Utopiastadt in das alte Bahnhofsgebäude hat das Areal […]

Weiterlesen

Masterarbeit: Nachhaltige Stadtentwicklung in Wuppertal – analysiert an einem ausgewählten Beispiel (Constantin Hefner)

Jahr: 2016 Räumlicher Fokus: Mirker Quartier Methoden: Fragebogen (telefonische, postalische, persönliche Befragung der Quartiersbevölkerung) Produkt der Arbeit: Herausarbeiten der Bedarfe der Bewohner des Mirker Quartiers sowie Handlungsvorschläge betreffend die Herausforderung der Großen Transformation von Städten Zusammenfassung: Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Begriff der Nachhaltigkeit und wendet sich im Fokus kleinteiligeren Handlungsbereichen zu, den lokalen Kontexten, in denen Nachhaltigkeit geplant, […]

Weiterlesen
1 2 3 18