Kreative Kinder | Ausleben lassen und fördern

Kindern spielerisch und experimentell ihr Umfeld begreifbar machen. Wissen vermitteln, dabei Interesse fördern und Spaß haben. Das stand bei dem Mitmachprojekt »Kreative Kinder«, initiiert durch den Verein »Anadolu Wuppertal e.V.«, im Vordergrund. Die Gruppe der TeilnehmerInnen, bestehend aus durchschnittlich 14 Kindern zwischen vier und zehn Jahren, traf sich einmal in der Woche mit pädagogischer Begleitung um verschiedenste Aktivitäten durchzuführen. Angelehnt an die jeweilige Jahreszeit wurden zum Beispiel Kalendar mit Hilfe von Kartoffeldruck angefertigt, Ostereier angemalt, Sonnenuhren gebaut, oder Teelichter aus Marmeladegläsern gebastelt. Außerdem wurden immer wieder Ausflüge an verschiedenste Wuppertaler Orte organisiert, wie zum Beispiel die Hardt oder das Engelshaus.

Zur Verfügung gestellt von Anadolu Wuppertal e.V.

»Eigeninteresse statt Fremdinteresse«

Neben einer Menge Spaß stand den InitiatorInnen dabei die Förderung von außerschulischem und praktischem Interesse im Vordergrund. Das Ganze mit Hilfe von spielerischen und kreativen Aktionen. Entgegengesetzt zu dem Frontalunterricht in jeglicher Schulform, bei der Eigeninteresse eine untergeordnete Rolle spielt sollte ein Gegenmodell zur Schau gestellt werden. Extrinsische Motivation, also Motivation die durch äußere Einflüsse, statt durch eigene Präferenzen geweckt wird, führt in der Schule oftmals zum Aufbau von Frustration, Demotivation und Leistungsabfall. Dieses Phänomen sollte im Rahmen des Projekts vermieden werden. Durch die freiwillige Teilnahme an den wöchentlichen treffen, konnte man an diesen Tagen auch nur Kinder antreffen die durch eigene Motivation geleitet den Kurs besuchten. Trotz der großen Unterschiede der behandelten Thematiken und Aktionen innerhalb des Kurses konnten die pädagogischen Kräfte dabei beobachten, dass das Interesse in allen Themenfeldern so gut wie gleich groß war.

Zur Verfügung gestellt von Anadolu Wuppertal e.V.

»Mehr davon fürs Quartier!«

Ein Projekt das Kinder und Heranwachsende dazu motivieren soll ihrer eigenen Leidenschaft zu folgen. Selber machen statt gemacht werden. »Kreative Kinder« fand über den gesamten Zeitraum des Jahres 2018 statt und wurde mit den Mitteln des Mirker Quartierfonds der Städtebauförderdung NRW, initiiert durch das Forum:Mirke, finanziert.
Mehr von diesen Angeboten würde dem Quartier mit Sicherheit gut tun!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.