KIOSK Hangout ✕ Vernissage betont.es ✕ Phil2 | ein Nachbericht

Ungemütlich ist es an diesem Freitag Abend auf den Straßen des Quartiers. Regenschauer prassen alle viertel Stunde auf die Straßen nieder und der Wind tut es ihm gleich. Doch auf der  Friedrichstraße ist es lebendig. Aus dem etwas anderen Kiosk ertönt rhythmisch-tanzbare elektronische Musik. Auf dem Schaufenster prangt ein Kunstwerk des Künstler Kollektiv betont.es. Hier wird mit Farbe und Form auf einer unsichtbaren Leinwand gespielt.

shot by Celia Wagner und Johannes Farrenkopf

»Heute ist drin, was drauf steht.«

Das „WE ARE KIOSK“ ist ein Anlaufpunkt im Quartier. Hier leben sich junge kreative aus und schaffen Raum für Bildung, kreatives Ausleben und Musik. Zwischen Multi Kulti Kneipen, Vereinsheimen und Baustellen fanden hier bereits eine Vielzahl an alternativen Workshops, Quartiersarbeit und alles Rund um das Thema Design statt. Dieser Abend im Quartier tut es den vorangegangenen Veranstaltungen gleich.

Im Inneren ist es gemütlich. Zwischen lokal produzierten Produkten flackern hier Kerzen im Takt der elektronischen Musik. Rund 30 Menschen, egal ob groß oder klein, unterhalten sich angeregt bei einem Getränk ihrer Wahl und starten in den Abend. Die Nachbarn beobachten das Geschehen neugierig von der anderen Straßenseite. Ein Hund schnüffelt zwischen der Vielzahl an Beinen umher, während interessierte Besucher*innen auf dem Sitzkissen im Schaufenster platz nehmen. Mitten drin steht das Künstler Kollektiv betont.es. Wegen ist das Kiosk am heutigen Abend Anlaufpunkt für so viele Menschen – Tumult auf Risoprints.

shot by Celia Wagner und Johannes Farrenkopf

shot by Celia Wagner und Johannes Farrenkopf

Wenn die zwei gerade keine Schaufenster bemalen, oder in geselliger Runde kunstinteressierter Menschen ein Bier genießen, dann laufen sie mit Pinsel und Farbeimer herum. Ihr Spiel mit Form und Farbe ist sonst auf großen Hauswänden und Toren zu bestaunen, doch heute stehen ihre bedruckten Risoprints im Vordergrund. Kaum zu übersehen, hängen sie liebevoll platziert an der Wand. Wenn man sich die Drucke eine längere Zeit anschaut, merkt man wie sehr betont.es das Spiel mit Form und Farbe liebt. Formen werden dekonstruiert und mit Hilfe von ausgewählten Farbe entsteht etwas sehr neuartiges. Design vom Feinsten! Komplettiert wird das Ganze durch das Schaufenster Design. Egal ob auf Hauswand oder Papier, diese Kunstwerke laden einen ein stehen zu bleiben, und sie bis aufs kleinste Detail zu studieren.

shot by Celia Wagner und Johannes Farrenkopf

Torro Molinoz, DJ und Booker aus Utopiastadt, übernimmt den musikalischen Einstieg in diesen Freitag Abend mit verträumt tanzbaren Beats. Danach tritt Phil2 an die Plattenteller hinter dem blauen erleuchteten Pult. Der DJ aus Siegen, ist kein unbeschriebenes Blatt in der Talstadt mit den schwebenden Zügen. Er legte bereits im renommierten Mauke Club auf und wird auch in Zukunft noch das ein oder andere Tanzbein schwingen lassen. Phil2 vervollständigt das erlesene Ensemble an diesem Abend mit seinem angenehm treibenden Beats, die Lust auf mehr machen.

Ein Abend der zeigt wie lebendig und vielseitig das Mirker Quartier ist. Das wird nicht das Letzte mal sein, dass der etwas andere Kiosk im Quartier seine Türen öffnet um das Quartier mit solch charmanten Veranstaltungen zu beleben. Falls du mehr über die Arbeit des „WE ARE KIOSK“ erfahren möchtest, schau gerne hier auf Facebook oder Instagram vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.