Ebru Kunst & Kultur – Lass die Farben tanzen | Mitmachprojekt und Ausstellungseröffnung

»Der Tanz der Farben auf dem Wasser«

Mit gekonnt-einstudierten Handbewegungen werden blühende Farben auf Wasser geträufelt. Stecknadel ähnliche Pinsel durchfahren das Wasser und formen Striche die ein Pinsel nicht zu zeichnen vermag. Im Wasserbad entsteht ein zerbrechliches Bilde, das in der nächsten Minute ein Blatt Papier schmücken wird. Nachdem das Blatt das Wasser verlässt und über die Kante des Bades gestrichen wurde ist das Papier nichtmehr wieder zuerkennen. In den Händen des Mannes der vorher noch im Wasser malte liegt ein Blatt Papier voller Farben und Formen – eine Form der Kunst die Jahrhunderte überdauerte.

shot by Wolf Sondermann

»Kunst verbindet – Alt und Jung«

Seit rund 9 Wochen praktiziert Herr Kerim Peter gemeinsam mit Jung und Alt aus aller Welt, den Tanz der Farben auf dem Wasser. Wöchentlicher Treffpunkt sind neben der Diakoniekirche die Räumlichkeiten des Anadolu Wuppertal e.V in der Markomannenstraße. Jedes Bild das ensteht ist ein Unikat und lässt sich auf verschiedenste Art und Weisen weiterverarbeiten. Ob als Wandschmuck, Lesezeichen oder Briefmarke. Im 15. Jahrhundert etwa erreicht diese Art der Kunst ihre Blütezeit im osmanischen Reich. Seitdem her ist es mehr oder weniger fester Bestandteil der türkischen Kultur. Mal vergessen immer mal wieder gelebt!

shot by Wolf Sondermann

»Ebru für alle – die Austellungseröffnung«

Am vergangenen Mittwoch, dem 11. April 2018, fand die Ausstellungseröffnung der bisher geschaffenen Werke in der Diakoniekirche mitten im Quartier statt. Bei türkischen Leckereien und klassischem schwarzen Tee gab es die Möglichkeit die Kunstwerke zu besichtigen und sich live dem Prozess derer Entstehung zu widmen. Rund 40 Begeisterte, MitkünstlerInnen und Interessierte fanden sich ein, um gemeinsam die Farbenpracht des Wandschmucks zu bestaunen und sich in den gegenseitigen Austausch zu begeben – wirklich gemütlich und individuell!
Auch in den kommenden Wochen gibt es die Möglichkeit sich die Bilder anzuschauen und sich über diese Art der Kunst zu informieren. Bis zum 09.05 öffnet die Diakoniekirche Montag, Mittwochs wie auch Freitags zwischen 11 und 17 Uhr ihre Pforten damit du die Ausstellung besichtigen kannst. Einfach in der Diakoniekirche (Friedrichstraße 1) vorbeischauen und dabei sein!

shot by Wolf Sondermann

shot by Wolf Sondermann

Der Workshop, in dem die ausgestellten Bilder entstanden, wurde mit den Mitteln des Mirker Quartierfonds der Städtebauförderdung NRW, initiiert durch das Forum:Mirke, finanziert. Auch in Zukunft soll das Angebot weiterhin bestehen bleiben, damit Jung und Alt aus aller Welt sich künstlerisch betätigen und gemeinsam Spaß haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.