Viertelsprecher | März 2019

VIERTELSPRECHER.

»Es ist der 15., ein ungerader Monat und 17 Uhr«

An diesem Datum verkündet der Viertelsprecher eure Nachrichten, Liebesbriefe, Gedichte, Neuigkeiten, Geschichten, Weltbewegendes, und eher Weltstehendes im Hutmacher. Kommt vorbei und schenkt dem Quartier ein Ohr.
Nachrichten, Gedichte, Artikel und Mitteilungen nimmt durchgehend der Briefkasten am Mirker Bahnhof in Empfang oder die Homebase des Viertelsprechers, die Pädagogische Werkstatt der Alten Feuerwache.

Die Monatsfrage ist diesmal:
»Was glaubst Du!?«

Wann und Wo?
Samstag, der 15.03.2019 ab 17 Uhr im Hutmacher (Mirkerstr. 48)

Weitere Infos zum Viertelsprecher und seinen verlesenen Nachrichten, findest du hier: https://viertelsprecher.wordpress.com/

2 Kommentare

  • All diese Glaubensrichtungen
    haben auf eine Art sehr gut funktioniert,
    denn niemand hat Fragen gestellt.

    Aber auf einmal sind alle Grenzen gefallen.
    Die ganze Welt ist eins geworden.

    Jeder einigermaßen intelligente Mensch
    ist sich bewusst,
    dass alle Theorien Erfindungen sind.

    Jetzt wird ein völlig neuer Ansatz gebraucht.
    Alle alten Ansätze sind nicht mehr zeitgemäß.
    Glauben ist nicht mehr zeitgemäß.

    Seltsam genug,
    dass der Mensch glaubt,
    Gott habe alles erschaffen.

    Die Wahrheit ist,
    dass Gott selbst ein Produkt der menschlichen Fantasie ist.

    Gott ist die größte Lüge, die du finden kannst,
    weil auf dieser Lüge tausende anderer Lügen beruhen.
    Kirchen, religiöse Organisationen vervielfachen die Lügen immer weiter, alles nur, um eine Lüge zu bewahren….

    Du brauchst keine Kirchen, du brauchst keine Tempel, du brauchst keine Moscheen;

    du brauchst nur
    ein andächtiges Herz,
    ein liebendes Herz,
    ein dankbares Herz.
    Das ist dein wahrer Tempel.

    Das wird dein ganzes Leben verwandeln.
    Das wird dir helfen, nicht nur dich selbst zu entdecken,
    sondern eben jene Tiefe dieser unermesslichen Existenz.

    • Hallo Heide,

      Ist dies dein Beitrag zur Monatsfrage? Dann würde ich mich darum kümmern, dass das Ganze auch an den Viertelsprecher gelangt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.